SALIM ALAFENISCH
Der Blick aus dem Beduinenzelt
Lesungen und Erzählungen
11. bis 23. März 2024

MEINE EINLADUNG

Erneut besucht der bekannte und geschätzte Schriftsteller und Erzähler Salim Alafenisch in der Zeit vom 11. bis 23. März 2024 Schleswig-Holstein.  Er liest wahlweise aus seinen Büchern »Amira, Prinzessin der Wüste«, »Der Weihrauchhändler«, »Das versteinerte Zelt«, «Amira im Brautzelt», »Die acht Frauen des Großvaters, »Das Kamel mit dem  Nasenring«, »Die Nacht der Wünsche« oder »Die Feuerprobe«.

Sein Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten, Alter ab Klasse 3. Dauer: 60 bis 90 Minuten.
Salim Alafenisch steht zudem als Gesprächspartner für interkulturelle Fragen zur Verfügung.
Da seine Erzählrunden - auch seine Lesungen -  erfahrungsgemäß Kinder und Erwachsene faszinieren,
bietet sich »Die Feuerprobe« für einen Dialog mit der Oberstufe, Einrichtungen der Lehrerfortbildung,
der Weiterbildung sowie mit kulturellen Institutionen an.

 »Amira« bedeutet Prinzessin, und Amira ist schön wie eine Prinzessin. Vierzig junge Männer möchten sie heiraten. Das sind so viele, wie die Halskette ihrer Großmutter Perlen hat. Aber nicht alle Perlen sind gleich, man muss schon genau hinsehen, um die Edelsteine von den unechten zu unterscheiden, sagt ihre Großmutter.


Und genau so verhält es sich auch mit den jungen Männern. Amira entdeckt bei beinahe jedem etwas, was ihr nicht gefällt. Als schließlich nur noch drei übrig bleiben, gibt ihr die Großmutter noch einen Rat: »Kamele, Silber- und Goldmünzen sind nicht von Dauer. Wähle den, der dir die schönste Geschichte erzählt.«

Der alte Beduine Musa ist ein berühmter Rababa-Spieler. Weit über die Stammesgrenze hinaus erfreuen die Klänge seiner Musik viele Herzen. Geboren wurde der Stammesmusiker in der Zeit der Kamele, in der Zeit der Zelte wuchs er auf, und nun sollte der alte Musa den Rest seiner Tage in der Zeit der Steine verbringen: Sein Stamm will die schwarzen Zelte aus Ziegenhaar gegen Steinhäuser eintauschen. 

Aber die Zeit der Steine bringt gewaltige Umwälzungen im Leben der Beduinen mit sich. Seitdem Musa mit seiner Frau Zaneh in das Steinhaus eingezogen ist, hört er auf zu träumen. »Vielleicht fühlen sich die Träume in den engen Mauern des Hauses eingesperrt«, rätselt Zaneh. »Im Zelt aus Ziegenhaar sind die Träume frei.


Wer von Allah mit der Nacht der Wünsche gesegnet wird, hat drei Wünsche frei. Doch in dieser besonderen Nacht werden sich die Hoffnungen des mächtigen Sultans nicht erfüllen. 

Als ihn auf dem Lager seiner jüngsten Haremsdame eine sonderbare Schwäche befällt, nutzt die schöne und kluge Zahra das Missgeschick des Tyrannen: In betörenden Märchen erzählt sie ihm von Geschichte und Gebräuchen, Menschen und Mythen seines Reiches, um die sich der hab- und machtgierige Sultan nie gekümmert hat. 


Salim Alafenischs Stamm in der Negev-Wüste wird von einer Nachbarsippe des Mordes verdächtigt. Als alle Vermittlungsbemühungen scheitern, willigt der Vater, der Scheich des Stammes, in die radikalste Wahrheitsprobe ein, die das uralte Recht der Beduinen kennt: die Feuerprobe. Wenn sein ältester Sohn diese besteht, gilt der Stamm als unschuldig. Wenn er sie nicht besteht, müssen vier Männer zur Sühne sterben.


Nun beginnt ein Drama, das sich über viele Jahre hinzieht. Kriege ziehen ins Land, das alte Leben der Beduinen wird umgewälzt. Das Geheimnis der Feuerprobe wird Salim Alafenisch nicht mehr loslassen. Er reist zurück zum Feuerproberichter und erforscht dieses Ritual, das bis zum heutigen Tag unter der Oberfläche der Moderne weiterlebt.

»Salim Alafenisch erzählt mit Humor und leisem Spott. Die bilderreiche Sprache mag an eine Märchenerzählung erinnern, doch sie verbirgt nicht den Ernst und die Tragik im Leben dieses Volkes.«
Literatur-Nachrichten

Veranstaltungsplanung und Koordination
Die technische Koordination und Planung einer schulischen Veranstaltungen
im Raum Schleswig-Holstein übernimmt in Absprache mit Salim Alafenisch
Horst Grenz, Institut50plus, Clädenstraße 8, 24943 Flensburg
Telefon 0160 96 8000 87, eMail: grenz@institut50plus.de
Die inhaltliche Abstimmung ihrer Veranstaltung
verabreden Sie direkt mit dem Autor.